RAPSÖL, REGIONAL, NATIV KALTGEPRESST

RAPSÖL, REGIONAL, NATIV KALTGEPRESST

RAPSÖL, REGIONAL, NATIV KALTGEPRESST

Rapsöl, nativ, kaltgepresst wird gerne als Olivenöl des Nordens bezeichnet und ist dabei keineswegs zu verwechseln mit einem raffinierten Rapsöl. 

Raffiniertes Rapsöl presst oder extrahiert man mithilfe von chemischen Lösemitteln und Wärmezufuhr. Dabei werden alle mehrfach ungesättigten Fettsäuren abgeschieden, Vitamine und Aromen zerstört. Es kann dadurch hoch erhitzt werden ist geschmacksneutral und länger haltbar. Gesundheitlich ist das bedenklich, da gesättigte Fettsäuren nachweislich den Cholesterinspiegel erhöhen.

Kalt gepresstes, natives Rapsöl wird aus besonders ausgesuchter Saat und besonders schonend gewonnen. Naturtrübes, kaltgepresstes Rapsöl hat eine goldgelbe Farbe und einen feinnussigen Geschmack.

Durch seine wertvollen Vitamine (A, E, K), sekundäre Pflanzenstoffe (Betakarotin) und sein optimales Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 Fettsäuren (2,1:1) sollte es regelmäßig mit unserer Nahrung aufgenommen werden.


deutsches Rapsöl, nativ, kaltgepresst, Region Bayern

deutsches Rapsöl, nativ, kaltgepresst, Region Bayern

In der kalten Küche lässt sich Rapsöl, nativ, kaltgepresst zu allen Arten von Salaten kombinieren. Es unterstützt das Eigenaroma der verwendeten Salate oder Gemüsearten und gibt ihnen durch seinen feinnussigen Geschmack eine besondere Note. Auch zum Marinieren oder Einlegen ist Rapsöl sehr gut geeignet. Nicht zuletzt deshalb wird es auch zunehmend im Feinkostbereich verwendet.

Unser Rapsöl kann laut Laboruntersuchung der Universität Weihenstephan bis zu 160° Grad erhitzt werden. Damit ist es auch zum Braten, Kochen und Dünsten geeignet.